Smarte Heiztechnik für effizientes Heizen

Smarte Heiztechnik für effizientes Heizen

Heizkosten sparen, die Umwelt schonen und gleichzeitig mehr Wohnkomfort? Das Zauberwort heisst Smart Home: Intelligente Heizungssysteme vernetzen einzelne Komponenten, denken automatisch mit, steigern so die Effizienz und reduzieren Energiekosten.

  • Technik & Innovation
  • Heizen

Und wenn moderne Wärmeerzeuger heute zudem "wissen", wie sich das Wetter entwickelt, den günstigsten Strom-Mix nutzen und den Tagesrhythmus der Bewohner kennen, heizen Sie so sparsam wie möglich.

Das Besondere an der neuen, smarten Generation der Hoval Wärmeerzeuger: Ob Heizkessel, Wärmepumpe, Solar oder Warmwassersystem – die Hoval Produkte sind internetfähig und vernetzen sich intelligent zu einem ökonomisch und ökologischen Gesamtsystem im Smart Home. So holt der Verbraucher den maximalen Nutzen aus dem jeweiligen Energieträger heraus und das System arbeitet – optimal aufeinander abgestimmt und ohne "Reibungsverluste". Das schont Umwelt und Geldbeutel und steigert die Wohnqualität.

Komfortabel sparen im Smart Home

Die seit Juni 2015 verfügbare neue Generation der Wärmeerzeuger von Hoval kennt dank Internet-Schnittstelle die Wettervorhersage: Ist es morgens kalt, liefern Hoval Heizkessel und Wärmepumpen – noch bevor alle aufstehen – wohlige Wärme und die Warmwasserspeicher sind gut gefüllt. Steigt die Temperatur im Laufe des Tages, reduziert das System den Betrieb der Heizung selbstständig. Ist zum Beispiel der Brennwertkessel mit einer Solaranlage kombiniert, priorisiert das System je nach vorhergesagter Sonnenstrahlung die Solaranlage und reduziert den Gas- oder Ölverbrauch automatisch.

Passen Sie die Heizung an Ihren Tagesrhythmus an

Die Hoval Heizsysteme verfügen über individuell anpassbare Tagesprogramme: Sind alle Bewohner tagsüber aus dem Haus, muss die Heizung natürlich nicht ein leeres Haus auf vollen Touren beheizen. Doch am Abend, wenn alle wieder nach Hause kommen, soll wieder Wohlfühl-Niveau herrschen. Mit Hoval Wärmeerzeugern ist das ganz einfach möglich, denn diese können auf verschiedene Tagesrhythmen vorprogrammiert werden. Und noch mehr: Ändert sich die Tagesroutine kurzfristig, genügt ein Fingertipp auf dem Touchpad an der Heizungsanlage, auf dem Bediengerät im Wohnzimmer oder auf der Smartphone-App. So kann die Heizung dank Internetschnittstelle auch aus der Ferne bedient werden. Auf dem Display finden sich darüber hinaus übersichtliche Analysefunktionen über den Verbrauch der Heizung und den Ertrag. So hat der Nutzer die Kosten immer voll im Griff und im Blick.

Smart Grid – das intelligente Stromnetz spart Geld beim Heizen

Die neue Generation der Hoval Wärmeerzeuger ist selbstverständlich Smart Grid-fähig: Das heisst, das System priorisiert selbstständig günstigen Strom und puffert die Wärme für die Zeit, in der der Strom wieder teurer wird. Dank Smart Grid nutzen Hausbesitzer aktiv immer den vorteilhaften Tarifmix – ganz automatisch.

Störungsmeldungen der Heizung erhalten Hausbesitzer automatisch

Bestleistung ist kein Zufall, sondern das Ergebnis von regelmässiger Wartung. So garantiert der Service-Termin die Sicherheit, die Zuverlässigkeit und die Werterhaltung der Hoval Lösung. Das Hoval System erkennt den Service-Bedarf frühzeitig und zeigt diesen am Raumbediengerät und auf dem Smartphone an. Der Besitzer und Betreuer der Anlage werden automatisch benachrichtigt. Störungen werden so frühzeitig erkannt und Wartungen können besser geplant werden. Optimierungen können sogar oft direkt vom Computer oder über das Smartphone erfolgen.

Hier finden Sie Informationen zu unserer TopTronic E.