Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Ospedale Italiano in Viganello «wärmt» auch noch die Nachbarschaft

Ospedale Italiano in Viganello «wärmt» auch noch die Nachbarschaft

Ospedale Italiano di Lugano, Viganello
  • Pflegeeinrichtung
  • Renovierung
  • Heisswassererzeugung

Die neue Spital-Heizzentrale wurde mit einem Blockheizkraftwerk und zwei Gaskesseln von Hoval ausgestattet.

Basierend auf dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt der erdgasbetriebene PowerBloc EG 140 gleichzeitig Strom, Heizwärme und Warmwasser. Und dies mit bis zu 35% weniger Kraftstoffverbrauch als es bei separater Produktion der Fall wäre.

Die neue Spital-Heizzentrale, die unter anderem mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) und zwei Gaskesseln von Hoval ausgestattet ist, deckt den gesamten Energiebedarf des Spitals sowie einiger benachbarten Gebäude ab. Die Zentrale wurde von AIL SA gemeinsam mit der kantonalen Krankenhausbehörde errichtet. Die Beteiligten rechnen mit einer deutlichen Reduktion der Energiekosten. Das BHKW ermöglicht die gleichzeitige Erzeugung von Strom, Heizwärme und Warmwasser – und das bei deutlich geringerem Gaskraftstoffverbrauch. Dies schont nicht nur das Budget, sondern auch die Umwelt.

Fernwärmenetz – fürs Teilen gerüstet

Das BHKW wird vollständig von einem Fernverwaltungssystem gesteuert und 24 Stunden am Tag überwacht. Es kann 750.000 kWh Strom pro Jahr bei etwa 5400 Betriebsstunden erzeugen, was für den Bedarf von etwa 165 Haushalten ausreichen würde. Die neue Heizzentrale mit BHKW wird nicht nur die Bedürfnisse des Ospedale Italiano decken können: Sie ist bereits darauf ausgerichtet, noch weitere in der Umgebung befindlichen Gebäude über das sich ausdehnende Fernwärmenetz zu versorgen.