Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Weil es wichtig ist, an die Zukunft zu denken

Weil es wichtig ist, an die Zukunft zu denken

Alterszentrum Obere Mühle, Lenzburg
  • Pflegeeinrichtung
  • Renovierung
  • Heisswassererzeugung

Der Neubau des Altenzentrums Obere Mühle in Lenzburg beruht auf dem zukunftsweisenden Quartierhauskonzept. Die eingesetzte Energietechnik ist ebenso fortschrittlich.

Ein Leben in Privatheit, in Gemeinschaft und in der Öffentlichkeit – diesen drei Aspekten wird das frische Quartierhauskonzept des Altenzentrums Obere Mühle (AZOM) gerecht. Dementsprechend ist auch dessen Neubau strukturiert. Ebenfalls zukunftsweisend ist die Energieversorgung: bereits auf die MuKEn 2014-Vorschriften ausgerichtet, zuverlässig, effizient und umweltschonend. Das Hoval Blockheizkraftwerk (BHKW) PowerBloc EG 70 erbringt 70kW elektrische und 114kW thermische Leistung. Ergänzt wird es mit zwei Hoval-Gaskesseln sowie Wärmespeichern, die überschüssige Energie aufnehmen und somit einen Puffer bilden. Diese machen die Anlage noch effizienter.

Erstes Blockheizkraftwerk hat überzeugt

Eigentümer und Betreiber der neuen Heizzentrale mit BHKW sind die Stadtwerke Lenzburg (SWL). Für sie war es das erste Blockheizkraftwerk, das sie in Betrieb nahmen. Besonders überzeugt hat sie, dass die Anlage gleichzeitig Strom und Wärme mit hoher Energieeffizienz liefert – und zudem die gesetzlichen Abgasemissionsgrenzwerte bei weitem unterbietet. 

Zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit wird das BHKW im Grundlastbetrieb geführt. Der generierte Strom muss keine langen Wege zurücklegen, denn er wird vom Altenzentrum selber verbraucht. Wird mehr Wärme benötigt als der PowerBloc liefern kann, kann diese zusätzlich von den beiden erdgasbetriebenen Kesseln UG 800 D erzeugt werden. All dies gewährleistet einen verantwortungsvollen Umgang mit Primärenergie bei niedrigen Energiekosten.