Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Stets frische Luft im „grünen Gebäude“

Stets frische Luft im „grünen Gebäude“

Virovitica

Dieses Gebäude signalisiert Zukunft: Das Pannonia-Kompetenzzentrum für Holz ist nach den Prinzipien für „grüne Gebäude“ errichtet worden. Nichts passt besser zu dieser Nachhaltigkeit als ein Hallenklima-System mit dezentralen Geräten.

  • Produktionshalle
  • Neubau
  • Innenraumklimatisierung

Mit Holz lässt sich viel machen – auch für die wirtschaftliche Entwicklung. Ivana Filipović und die Europäische Union wissen das. Darum hat die EU das Pannonia-Kompetenzzentrum für Holz fast zu 100% aus ihrem Struktur- und Investitionsfonds finanziert. Ivana Filipović leitet es:

 

Wir verbinden den wissenschaftlichen, den öffentlichen und den privaten Sektor. Wir unterstützen die Holzindustrie und dienen den Holz verarbeitenden Unternehmen als Innovations- und Entwicklungszentrum.

Das Holz-Zentrum in der kroatischen Stadt Virovitica nahe der Grenze zu Ungarn verfügt über eine komplett eingerichtete Fabrikationshalle und beratet ebenso in Finanzierungsfragen. Es soll das grösste Projekt sein, das der Struktur- und Investitionsfonds der EU je getragen hat. Die Baukosten belaufen sich insgesamt auf 45 Mio. Kuna – das sind gegen 7 Mio. Schweizer Franken oder 6 Mio. Euro.

Perfekt ins bepflanzte Dach integriert

Die Dachlüftungsgeräte integrieren sich perfekt in das begrünte Dach des Kompetenzzentrums

Natürlich mit Holz gebaut, fällt das Zentrum auch optisch auf. Mitten auf dem begrünten Dach: zwei Dachlüftungsgeräte RoofVent, die sich perfekt in die Umgebung integrieren.

Sie geben unserer ganzen Geschichte noch mehr Bedeutung. Wir achten überall auf möglichst hohe Energieeffizienz.

Im Innern, an der Decke des Pannonia-Kompetenzzentrums für Holz, sind zwei Umluftgeräte TopVent montiert.

Gesamtsystem ohne Lüftungskanäle

RoofVent und TopVent fügen sich zu einem dezentralen und effizienten Hallenklima-System zusammen. Dank den dezentralen Geräten erübrigen sich Lüftungskanäle, die der Arbeit in der Produktionshalle in die Quere kommen könnten. Auch Durchzug gibt es nicht – aber stets frische Luft in der gewünschten Temperatur.

Wir nehmen die Lüftung praktisch nicht wahr, haben aber immer gute klimatische Bedingungen in der Halle.