Inhalt in myHoval gespeichert

Datei in myHoval gespeichert

Es ist ein Fehler beim Merken des Inhalts in myHoval aufgetreten.

Coop auf CO₂-neutralem Weg in die Zukunft

Coop auf CO₂-neutralem Weg in die Zukunft

Coop Supermarkt, Landquart
  • Lager- und Logistikzentrum
  • Renovierung
  • Biomasse

CO₂-neutral heizen erfordert einen kompetenten Partner. Hoval bietet das nötige Know-how und die innovative Technologie, wie die Lösung für einen Coop Supermarkt in Graubünden beweist.

Die drei Holzpellet-Heizkessel BioLyt (110) erzeugen konstant so viel Wärme, dass sie sogar kleiner dimensioniert werden konnten. Coop vermeidet damit 60 Tonnen CO₂ pro Jahr. Bis 2023 will Coop CO-neutral werden. Auf der Regel: «150 CHF pro Tonne CO» basieren Investitionsentscheide. Den Hebel setzt Coop bei den Verkaufsstellen an. Die Hoval Holzpellet-Heizung für den Coop-Supermarkt in Graubünden führt zu einer CO-Reduktion in Höhe von 100 CHF pro Tonne. Deshalb setzte Coop auf Holzpellets. Der Brennstoff Holz stammt aus der Schweiz, wächst nach, ist günstig, der Preis schwankt nicht so stark wie bei Öl und Gas. Die gesamte Technik entspricht dem Minergie-Standard.

Maximale Betriebssicherheit dank doppelter Zellenradschleuse

Hoval und inTEC Gebäude- und Anlagetechnik GmbH, Haag, SG, schlugen drei in Kaskade geschaltete Holzpellet-Kessel BioLyt vor, maximiert durch die doppelte Zellenradschleuse. Sie ermöglicht gleichzeitig Betrieb und Befüllung mit dauerhaft hoher Wärmeleistung. Kostbarer Platzbedarf wird dank integrierter Saugturbine minimiert. Hoval Produktmanager Zeljko Lepur: «Der Kostenvorteil bei Installation und Materialaufwand liegt gegenüber Anlagen mit externer Saugturbine bei mehreren tausend Franken.» Weiterer Pluspunkt: Jeder Pellet-Kessel wird autonom mit dem Hoval Pellet-Fördersystem versorgt. Dadurch werden die Pellet-Tanks gleichmässig entleert, was das Anlagekonzept perfektioniert. Eine weitere eindrückliche Rechnung von Zeljko Lepur: «In den kommenden 20 Jahren wird Coop allein in diesem Supermarkt in Graubünden 1’200 t CO weniger ausstossen.» Das sind – dank Hoval und Energie- und Umweltverantwortung von Coop – erfreuliche Perspektiven für alle Coop-Kundinnen und Kunden und das Klima.