Wärmepumpen von Hoval erhalten die Zertifizierung.

Nutzen für Hauseigentümer

Nachhaltig Heizen, Energie einsparen und die Betriebskosten senken. 

  • Die optimale Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten ist gewährleistet. Zudem ist sichergestellt, dass alle Faktoren berücksichtigt sind, welche den Betrieb der Wärmepumpenanlage beeinflussen.
  • Die Entstehung der Wärmepumpenanlage kann auch nach Jahren eindeutig nachvollzogen werden. Die wichtigen Fakten sind schriftlich festgehalten. Die Transparenz ist in jeder Beziehung gewährleistet.
  • Der Anlagentyp ist von unabhängigen Fachleuten geprüft. Das Zertifikat erhalten nur ausgereifte und bewährte Module. Es bietet Gewähr, dass die wichtigen Anlagekomponenten aufeinander abgestimmt sind.
  • Dies führt zu einer Wärmepumpenanlage von hoher Qualität und Zuverlässigkeit bei tiefen Betriebs- und Unterhaltskosten. 
  • Nichts geht vergessen. Die Heizung ist korrekt einreguliert und arbeitet mit optimalem Wirkungsgrad. 
  • Der Installateur steht schriftlich für seine Arbeit gerade. Er bestätigt, dass alle vereinbarten Eigenschaften der Anlage erfüllt sind und dass die Anlage die zugesicherte Energieeffizienz bei tiefen Betriebs- und Unterhaltskosten einhält. 

Nutzen für Installateur / Planer

Das Wärmepumpen-System-Modul bietet dem Heizungsinstallateur eine ganze Reihe von bedeutenden Vorteilen. Die wichtigsten davon sind:

  • Der Installateur erhält Argumente, die einen fairen Anlagepreis rechtfertigen. Wärmepumpenanlagen können mit Qualitätsargumenten verkauft werden.
  • Der Installateur kann seinem Kunden eine Wärmepumpenanlage verkaufen, welche bedeutend energieeffizienter arbeitet als eine vergleichbare, aber herkömmlich geplante und gebaute Wärmepumpenanlage.
  • Der Installateur verkauft und installiert ein ausgereiftes, normiertes System, mit welchem er dem Hausbesitzer zum vorneherein Sicherheit und Vertrauen in das Endprodukt vermitteln kann.
  • Der Installateur muss nicht an verschiedenen Orten Einzelkomponenten einkaufen, sondern kann alle wichtigen Anlagenteile bei seinem Lieferanten, an einem Ort, beziehen.
  • Dadurch gewinnt er nicht nur Zeit, er hat auch die Sicherheit, dass keine Probleme durch falsche Komponentenzusammenstellung und Anlagen-Schnittstellenprobleme entstehen.
  • Der Installateur kann dem Kunden eine hohe Qualität und eine hohe Energieeffizienz der Anlage garantieren.
  • Es wird weniger Notfall- und Piketteinsätze nach der Inbetriebnahme geben.
  • Die Entstehung der Wärmepumpenanlage lässt sich auch nach Jahren nachvollziehen. Unschöne Diskussionen mit den Hausbesitzern erübrigen sich.
  • Der Installateur schafft sich zufriedene Kunden und ein positives Image für das Unternehmen. Die Hausbesitzer werden die Unternehmung weiterempfehlen. Die Mund-zu-Mund-Propaganda ist die effizienteste und günstigste Form der Werbung.

Nachhaltig Heizen, Energie einsparen und die Betriebskosten senken

  • FWS-zertifizierte WP-System-Module weisen eine noch höhere Energieeffizienz auf und verringern dadurch den Stromverbrauch gegenüber dem Durchschnitt heute geplanter und installierter Wärmepumpenanlagen: Über die Lebensdauer der Anlage gerechnet, heizt und produziert der Hausbesitzer das Warmwasser während rund zwei Jahren «gratis» (im Vergleich zu einer durchschnittlichen Wärmepumpenanlage ohne System -Modul).
  • Wer eine FWS-zertifizierte Wärmepumpenanlage installiert, erwirbt eine Wärmepumpenanlage, die hohe Qualitätsansprüche in Planung und Ausführung erfüllt und dem heutigen Stand der Technik entspricht. Sie kostet den Hausbesitzer nicht mehr als eine mit Sorgfalt erstellte, vergleichbare Wärmepumpenanlage ohne Modul.